Datenschutzerklärung, die Arbeit in den Kirchgemeinden betreffend

Die Kirchgemeinden des künftigen Kirchspiels Beiersdorf, Ebersbach, Eibau-Walddorf, Lawalde, Neugersdorf, Neusalza-Spremberg-Friedersdorf, Oppach, Schönbach-Dürrhennersdorf und Taubenheim informieren Sie in dieser gemeinsamen Erklärung über Ihre Rechte bzgl. des Datenschutzes.

Hinsichtlich der Website "www.kirche-oberes-spreetal.de" findet sich HIER die entsprechende Datenschutzerklärung.

1       Verantwortlicher

Verantwortlich für den Datenschutz ist Ihre jeweilige Kirchgemeinde.

2       Datenschutzbeauftragter

Die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:

Kirchgemeinde Ebersbach * Pfarrer Stephan Rehm
Hauptstraße 91 * 02730 Ebersbach-Neugersdorf
Telefon: 03586/7560344 * E-Mail: stephan[dot]rehm[at]evlks[dot]de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet. Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an die obige E-Mail-Adresse.

Der gesetzlich vorgeschriebene betriebliche Datenschutzbeauftragte für die Kirchgemeinden im Bereich des Regionalkirchenamtes Dresden ist:

Oberkirchenrat (OKR) Jörg am Rhein
Kreuzstraße 7 * 01067 Dresden
Telefon: 0351-4923346 * E-Mail: joerg[dot]amrhein[at]evlks[dot]de.

3       Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten

3.1       Zur innerkirchlichen Verwaltung ...

erfolgt die Erhebung von personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Titel / Ordens- oder Künstlernamen, Geschlecht, Adresse & Ort, Geburtsdatum, Familienstand, Ort und Tag des Sterbefalles) entsprechend § 30 des Sächsischen Meldegesetzes (SächsMG) in Zusammenarbeit mit den Meldebehörden, sobald Sie Kirchenmitglied werden.

3.2       Zum Zweck innerkirchlicher Kommunikation ...

werden anhand von Kontaktdatenfragebögen oder über die Kirchgemeinde-Verwaltungssoftware ChurchTools Kontaktdaten (Telefon-, Telefax- und Handynummern sowie E-Mail-Adressen, Zugehörigkeit zu Gemeindekreisen) erhoben und zum Zweck der Ausübung ihrer Dienstpflichten an die kirchlichen Mitarbeitenden weitergegeben.

3.3       Zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit

werden auf kirchlichen / gemeindlichen Veranstaltungen Photos erstellt, um sie in den Kirchennachrichten, in Aushängen, in der lokalen Presse und auf unserer Homepage zum Zweck der Bekanntmachung von und Werbung für kirchliche Arbeit zu veröffentlichen.

Rechtsgrundlage für 3.2 und 3.3 ist nach § 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO Ihre Einwilligung.

4       Art und Umfang der Datenverarbeitung

Verwaltungsrelevante personenbezogene Daten werden durch die Mitarbeitenden der Kirchgemeindeverwaltungen in der landeskirchlichen Gemeindeglieder-Verwaltungssoftware MEWIS NT sicher verwaltet. Verwaltungsrelevante personenbezogene Daten aus MEWIS NT werden nicht veröffentlicht.

Kontaktdaten und Photos werden durch (ehrenamtlich und hauptamtlich tätige) Gemeindeglieder lokal in passwortgeschützten Medien bzw. in verschlüsselten Cloudlösungen und Backups gespeichert. Alle Mitarbeitenden werden auf die Einhaltung des Datengeheimnisses verpflichtet.

Sofern Sie als Gemeindeglied einen Zugang bei der Kirchgemeinde-Verwaltungssoftware ChurchTools erhalten haben, können sie dort selbst über Art und Umfang der zu ihnen gespeicherten Daten bestimmen. Verfügen sie über keinen Zugang, so wird die Genehmigung zur Speicherung der unter 3.2. genannten personenbezogenen Daten in Churchtools auf einem Kontaktdatenfragebogen erbeten.

Kontaktdaten (Adresse / E-Mail-Adresse / Festnetz- und Mobiltelefonnummer) werden nur auf konkrete Anfrage an konkrete Personen mit berechtigtem Interesse weitergegeben, sofern das zur Ausübung der kirchlichen Arbeit notwendig ist.

Personenabbildungen werden, soweit in deren Veröffentlichung anhand einer ausgefüllten Photogenehmigung eingestimmt wurde, in den Kirchennachrichten, in Aushängen, in der lokalen Presse und auf unserer Homepage ohne Bildunterschrift und daher auch ohne Nennung der abgebildeten Person(en) veröffentlicht (ausgenommen sind Gruppenphotos). Namen können bspw. im begleitenden Text eines Gemeindebriefartikels genannt werden, jedoch ohne direkten Bezug zum Bild. Veröffentlichungen in sozialen Netzwerken erfolgen nicht

Jede weitere Veröffentlichung und Weitergabe von Photos und Kontaktdaten, insbesondere die Nutzung für kommerzielle Zwecke, unterbleibt vonseiten der Kirchgemeinden.

5       Hinweis zur Abrufbarkeit personenbezogener Daten im Internet

Durch die Verwendung von Personenabbildungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit im Internet können die entsprechenden Photos (und ggf. im Begleittext genannte Namen) weltweit abgerufen und gespeichert werden. Entsprechende Daten können damit etwa auch über Suchmaschinen aufgefunden werden. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass andere Personen oder Unternehmen diese Daten mit weiteren im Internet verfügbaren Daten verknüpfen und damit ein Persönlichkeitsprofil erstellen, die Daten verändern oder zu anderen Zwecken nutzen. Dies kann insbesondere dazu führen, dass andere Personen versuchen, Kontakt aufzunehmen. Über die Archivfunktion von Suchmaschinen sind die Daten zudem häufig auch dann noch abrufbar, wenn die Angaben von der unserer Homepage bereits entfernt oder geändert wurden.

6       Speicherdauer

Ihre Daten können bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung gespeichert werden.

7       Betroffenenrechte

Sie als Betroffene haben folgende Rechte:

a)     Das Recht auf Auskunft, ob von der Kirchgemeinde personenbezogene Daten verarbeitet werden (§ 15 DSGVO).

b)    Das Recht, von der Kirchgemeinde unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (§ 16 DSGVO).

c)     Das Recht, von der Kirchgemeinde die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen, bspw. wenn diese nicht mehr notwendig sind (§ 17 DSGVO) oder die Einwilligung widerrufen wird.

d)    Das Recht, von der Kirchgemeinde die Einschränkung der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu verlangen (§ 18 DSGVO).

e)    Das Recht, von der Kirchgemeinde die eigenen personenbezogenen Daten zu erhalten (§ 20 DSGVO).

Entsprechende Anträge sind entsprechend Nr. 1 und 2 dieser Datenschutzinformation an die Kirchgemeinde zu richten.

Beschwerden hinsichtlich der Datenverarbeitung können beim Datenschutzbeauftragen Ihrer Kirchgemeinde sowie beim betrieblichen Datenschutzbeauftragten der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens eingereicht werden (s. oben unter Nr. 2).

Den Erhalt und die Kenntnisnahme dieser Informationen zum Datenschutz bescheinigen Sie, indem Sie eine Photogenehmigung oder einen Kontaktdatenfragebogen unterschreiben, wobei die Photogenehmigung und der Kontaktdatenfragebogen einen entsprechenden Hinweis enthalten. Sofern Sie bei der Kirchgemeinde-Verwaltungssoftware ChurchTools einen eigenen Zugang erhalten haben, müssen Sie bei dessen Aktivierung den Erhalt und die Kenntnisnahme dieser Datenschutzinformationen sowie den Erhalt und die Kenntnisnahme des Merkblatts zum Datenschutz (Externer Link, erstes Formular) für Mitarbeitende in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens ebenfalls bestätigen.

Zuletzt geändert am 20.08.2019 von Pfarrer Stephan Rehm.